54elf.de

bike & run

Endlich wieder Rennrad

| 9 Kommentare

Eeeendlich wieder Rennrad

Eeeendlich wieder Rennrad

Boah, heute homeoffice gemacht und den Tag gut genutzt. Als der schon mehrere Tage dicht liegende Nebel sich gegen Mittag begann aufzulösen, oder besser, die Sonne es schaffe mal ein paar Lücken aufzureisen, schnappte ich mir mein Rennrad und drehte ne Runde. Das letzte mal das ich auf dem Rennrad sass ist lange her. Verdammt lange. Am 25. Oktober schrieb ich über ein paar neue Teile und seitdem bin ich nicht gefahren. Heute – rund 10 Wochen später – hab quasi die neuen Teile eingefahren. Aber darum soll es nicht gehen.

Es war einfach genial wieder auf dem Rennrad zu sitzen. Ich habe eine meiner Standardrunden gedreht, die ich in den vergangenen Tagen auch mit dem MTB auf Spikes und mit den etwas schnelleren Schwalbe Big Apple zurückgelegt habe. Aber ein Rennrad ist ein Rennrad. Es ist etwas ganz anderes. Schwer zu beschreiben was es ist, es macht einfach Laune. Richtig Laune. Gute Laune. Ich war aufgeregt wie ein kleiner Junge und genoss jeden Tritt, jede Minute und jeden Kilometer.

Ich habe mir fest vorgenommen jetzt öfters mal homeoffice zu machen. Thorsten hat in letzter Zeit öfters über eine “ausgewogene Work-Life-Balance” geschrieben. Ja, das ist wichtig und ich habe das Glück mir meine Zeit relativ frei einzuteilen. Und wenn wie heute Kunden auch unterwegs am Berg anrufen, kann ich auch ganz locker auf dem Rad nen Kundengespräch führen. Im inneren bin ich oft noch zu sehr deutsch und hab manchmal zuviel Focus auf den Jobb. Immer wenn ich nicht arbeite, hab ich das Gefühl gleich faul zu sein. Alles quatsch sag ich mir und muss da lockerer werden.

Mein heutiger Track auf strava:

 

Noch ein paar Bilder zur heutigen Runde:

Flattr this!

9 Kommentare

  1. Neid 🙂 Ich kann mich nicht so recht aufrappeln, nach und vor der Arbeit ists leider auch größtenteils zu dunkel…

    PS: Ventilkappen 😮

  2. Stichwort Ventilkappen – geil, was 😉

  3. Ich weiß, du bist ein Style-Fetischist, aber schon mal über Schutzbleche für das Rennrad nachgedacht?

    • In Verbindung mit dem Winterrennrad/Cyclocross denk ich drüber nach, ja. Hab aber noch nicht genau geschaut. Skeptisch bin nicht bezüglich style, sondern wegen der Funktion. Klamotten kommen eh immer in die Wäsche nach nem Ride, da kommt es auf bissl Dreck und Wasser nicht an denn eigentlich wird nur der Rücken recht gut vor Spritzwasser vom Hinterrad geschützt. Der Rest und das Bike werden trotzdem schmutzig. Aber nichts desto trotz: kannst du welche Empfehlen?

  4. Pingback: “…aufgeregt wie ein kleiner Junge” | Rauf aufs Bike!

  5. Schön geschrieben – nichts ist mit einer flotten Fahrt auf dem Rennrad vergleichbar.
    Bin auch seit Dezember am überlegen, mir Schutzbleche für die “Winterschlampe” zuzulegen und bisher noch zu keinem Ergebnis gekommen..
    Im Moment ziehe ich nach der Erkältung die Rolle vor, außerdem habe ich echt überhaupt keinen Bock auf die Putzerei..

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address