54elf.de

bike & run

Garmin Edge 510 und 810 vorgestellt

| 5 Kommentare

Promovideo zu den beiden neuen Garmin Geräten. Naja, 1 Minute Filmlänge hätte es auch getan.

Heute nun wurden der neuen Garmin Edge 510 und 810 vorgestellt, zwei GPS gestützte Radcomputer. Zu den technischen Details will ich garnicht schreiben, auch nicht ob nun touch ein Vor- oder Nachteil ist (manchmal sind ein paar mechanische Buttons die sich auch noch mit dicken Winterhandschuhen bedienen lassen von Vorteil).

Interessant finde ich das neue “social” feature vom Edge 510 und 810, d.h. die Möglichkeit seine aktuelle Position und Trainingsdaten live im Web zu veröffentlichen. Dazu muss man die Garmin Connent ™  Mobile App auf sein Apple oder Android Phone installieren. Wie zuverlässig das ganze funktioniert, welche Auswirkungen das ganze auf die Batterielaufzeiten hat, welche Einstellungmöglichkeiten man haben wird (u.a. Frequenz der Live-Updates) werden die ersten Test zeigen sobald die Geräte ausgeliefert wurden. Auch wie gut die Webseite von Garmin ist auf der die Live-Daten zu verfolgen sind und ob es z.Bsp. auch möglich ist die Live-tracks auf der eigenen Webseite einzubauen. Es gibt da viele offene Fragen. Aber der Ansatz gefällt mir – auch wenn es für uns Hobbyfahrer sicher mehr eine Spielerei ist. Aber solche Spielereien machen das Leben auch angenehm. 🙂

banner

Interessant auch wie sich die Preise entwickeln werden. Derzeit liegt der Edge 810 in der Standardversion ohne Karte und Zubehör bei 449 Euro, der 510 bei 299 Euro und ist im Moment nur über Garmin selbst zu beziehen. Ich vermute aber es dauert noch lange bis Amazon und co nachziehen und ob sich schon beim Verkaufsstart preislich etwas tut.

5 Kommentare

  1. und wenn die Preise für das 500er Bundle dann auch fallen, oder die upgrader bei ebay verkaufen, dann werde ich da wohl auch mal zuschlagen.

  2. Ich habe seit vergangenem Frühjahr den 500er (als Nachfolger eines Forerunners 305, den ich fast nur noch am Rad benutzte) und würde vom Kauf eher abraten. Warum?

    a) er bedient sich während der Fahrt fummeliger als der FR 305. Und das liegt hauptsächlich daran, dass wichtige Knöpfe beim 305 auf der Frontseite sind und beim 500 nur an der Seite.

    b) der GPS-Fix ist beim 500er zwar tendentiell schneller als beim FR 305, aber die GPS-Empfangsqualität ist merklich schlechter. Außerdem ist die Glättung der per GPS ermittelten Momentangeschwindigkeit beim 500er IMVHO völlig unbrauchbar, sobald das GPS-Signal etwas schwankt. (Locker bewachsene Allee zum Beispiel.)

    Was den GPS-Empfang angeht darf man für 510 / 810 gespannt sein. Die Knöpfe auf der Frontseite des 510 sind aber definitiv ein Plus.

  3. Live-Tracking find ich persönlich ziemlichen Unsinn und absolut kein Kaufargument. Das kann a) fast jedes Smartphone und b) genieße ich es, beim Rennradeln frei zu sein und da brauch ich solche Spielereien eher weniger…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.