54elf.de

bike & run

Morgen gibts mein erstes EZF

| 15 Kommentare

Nachdem meine Saisonplanung (und auch Training) 2014 so ziemlich vollständig den Bach runter gegangen ist, werd ich morgen – Mittwoch – mal wieder am Startstrich stehen. Und dazu ist es noch eine Premiere: Ein Einzelzeitfahren. Vor Jahren bin ich schonmal bei einem Bergzeitfahren gestartet, aber morgen gehts nicht nur bergauf sondern auch mal bergab. Den ein so richtiges Einzelzeitfahren mit langen geraten Strecken wird das nicht werden.

 Da das ganze mehr oder weniger vor meiner Haustür stattfindet bin ich die knappen 18 km heute schonmal abgefahren. Und? Tja, ziemlich hügelig, unrhythmisch und mit über 250 hm auch schon fast ein kleines Bergzeitfahren. Zur Krönung des ganzen durfte ich heute schonmal testen wie sich der Wind aus Nordost mit Geschwindigkeiten von 8 m/s morgen so anfüllen wird. Der soll morgen nämlich noch genauso blasen wie heute. Puh. Das kann ja was werden und ich befürchte das ich morgen eine grosse Tracht Brügel bekommen werden, im übertragenen Sinne und vermutlich ziemlich gekickt nach Hause kommen. Aber ich sagst jetzt schon: werde trotzdem weitermachen. Sowas gehört nämlich auch mal dazu. 🙂

Hier die Daten und Strecke von heute.

15 Kommentare

  1. Viel Spaß, was ich für das Wichtigste halte.

    • Danke Frank! Befürchte aber das wird morgen kein Spass werden. Der wird wohl für 18 km im Start/Ziel-Bereich verweilen dürfen. 😉

      • Ach Quatsch. Die Aufregung, das Gefühl während und danach, sich zu fordern und einfach der Herausforderung stellen. Die Bedingungen haben alle, genieße den Ritt, abseits Stress und Job.

  2. Dann eben viel Erfolg 😉

  3. Na dann lass es laufen, Markus. Du machst das schon. Ist ja mal ganz interessant zu sehen, wie man als Nicht-Spezialist bei so einem Wettkampf abschneidet.

  4. Toi, toi, toi für Morgen!

  5. …und wenn du nicht schnell genug fährst, kriegst du doppelt prügel… 😉

  6. Danke an alle für die motivierende Worte. Wird schon werden, zumal ich jetzt auch noch bei meinen Kindern in der Pflicht bin: Statt zum Sommerabschlussfest in den Kindergarten zu gehen sitz ich auf dem Rad. Hoffe sie werden mir das verzeihen, aber ich denke schon: schliesslich hab ich die letzten 8 Wochen den beiden Rabauken ein Spielhaus im Garten gebaut. 🙂

  7. Recht so Schubi. Bauen wir was Druck auf… Ist er zu langsam muss er in seinem Gartenhüttchen schlafen und der Umschlag der hier liegt bleibt noch was länger in Köln

  8. @christian: wenn du die Hütte sehen würdest, würdest du ihm eine Übernachtung darin nicht mehr als Strafe androhen 😉

  9. Viel Erfolg.

  10. …wie isses denn gelaufen? …gruß uli

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.