54elf.de

bike & run

Pulsgurte – ja, da gibt es deutliche Unterschiede.

| 14 Kommentare

_MG_7887

Oben mein alter Pulsgurt aus Garmin Edge 705-Zeiten. In der Mitte der neue Standardpulsgurt und unten das Premium-Modell.

Man glaubt es kaum, aber in der Qualität von Pulsgurten können echt Welten liegen. Sogar bei Gurten vom selben Hersteller was mir eigentlich nicht so richtig einleuchten will da ein Pulsgurt eigentlich einfach nur zu funktionieren hat. Hier gibt es doch eigentlich keine Unterschiede in den Features. Ein Herzfrequenz-Pulsgurt  sollte zuverlässig die Werte ermitteln und zuverlässig an den Empfänger leiten. Und das in allen Preisklassen. Sagen wir mal so: kauft man sich ein Auto, erwartet man schon das der Tacho schon immer annähernd das gleich anzeigt. Oder die Tanklampe im Auto. Oder erwarten wir bei günstigen Auto nur Schätzwerte und sagen uns, ach – so ungefährt reicht mir das. Eine Ausnahme bildet ein spezieller Brustgurt aus dem Hause Garmin, der den aktuellen Forerunner 620 funktionell erweitert. Ob das jetzt im konkreten Fall sinnvoll ist (Schrittfrequenzmessung via Brustgurt) und preislich noch im Verhältnis ist und nicht doch schon als Wucher zu bezeichnen ist (Forerunner kostet 400 Euro und für den Pulsgurt will man nochmal 100), bleibt dahingestellt.

Zurück zu mir und  meinen Pulsgurten. Damals vor ein paar Jahren gabs zum Garmin 705 ein sehr steifes, festes Pulsgurt. Das nutzte ich jahrelang. Viele Jahre und das sogar noch als ich vom Garmin Edge 705 auf den 810 umstieg. Das war im Frühjahr diesen Jahres. Doch wie sollte es ein macht der Gurt die Mücke und der erste Verdachte “nur ne leere Batterie”  bestätigte sich leider nicht. Mir blieb nichts anders übrig als das im Lieferumfang zum 810 vorhanden Pulsgurt zu benutzen. So nen Textilding was schon nach dem ersten Benutzen total faltig war. Faltig? Ja, beim Abnehmen war es mir gelungen es etwas zu verdrehen und diese Falten gingen nie mehr raus. Naja, habs noch ne Weile genutzt war aber nicht zufrieden. Es war glaub ich 2012 als ich mir nen Forerunner 410 zulegte. Da war das gleiche Gurt dabei. Es ausprobieren hatte ich keine Lust. Als dann nach ein paar Wochen Benutzung das neue Pulsgurt vom 810er auch das Leben aushauchte schrieb ich Garmin mit der Frage, ob man noch so einen alten Pulsgurt aus der 705er Serie bekommen kann. Damit war ich ja jahrelang zufrieden. Es war gerade Sommer und es dauerte etwas, aber noch zwei Wochen bekam ich die Antwort das mir ein neuer Pulsgurt zugeschickt wird. Kostenfrei. Es war nicht das alte Modell sondern der aktuell “Premium heart rate  monitor”.  Wow, ich war überrascht vom Service, auch wenn ich wie oben nicht verstehe verschieden Qualitäten zu liefen. Nun ja, diesen Premium Puslgurt verwende ich auch schon seit Monate und ich bin extrem zufrieden. Es ist auch eine Art Textilgurt, aber viel steifer als der ursprünglich mitgelieferte. Im Brustbereich besitzt er einen grösseren gummierten Bereich der das verrutschen verhindert. Er sitzt ohne zu drücken, ohne zu knittern oder Falten zu werfen.

_MG_7878

Allerdings frag ich mich warum nicht alle Geräte nicht gleich mit diesem Pulsgurt ausgeliefert werden. Ich zahl ein paar hundert Euro für ein Gerät und dann kann ich diese nicht zuverlässig benutzen weil das mitgelieferte Pulsgurt Schrott ist. Garmin, das geht so nicht und zum Glück habt ihr mit dem tollen Support die ganze Situation gerettet. Zum Glück, ansonsten wäre ich auf Euch ziemlich ziemlich sauer.

Links:

Reklamation bei Garmin hab ich hier eingereicht.

HRM – Run Pulsgurt für Schlappe 99 Euro.

Garmin Edge 810

Mein erstatteter Premium Pulsgurt mit dem ich nun sehr zufrieden bin.

 

 

Flattr this!

14 Kommentare

  1. Ich wusste bisher gar nicht das es einen PREMIUM Gurt gibt.
    Habe aber auch absolut keine Problem, auch keine Falten an meinem Standardgurt.

  2. …und das “Spielchen” kann man auch noch beliebig auf andere Hersteller wie Polar oder Sigma ausdehnen 😉

    Danke für den guten Beitrag dazu, Markus!

    • Oh ja. Bei welcher Marke bist du hängen geblieben? Polar hatte ich früher mal vor ein paar Jahren, fand deren Software aber beschissen (besonders als Mac-User) und hab dann mal gewechselt.

  3. Hab noch zwei Stück der alten Gurte, ursprünglich vom Forerunner 305 und Edge 705, jetzt mit Edge 500 und 800 seit 3-4 Jahren fast täglich im Einsatz. Keine Probleme und noch kein einziger Batteriewechsel.

  4. Ich benutze nach wie vor den alten Plastikgurt von meinem Forerunner 305. Damit hab ich keine Probleme, auch nach dem 2. Batteriewechsel nicht. So lange der es noch tut, bin ich zufrieden 🙂

  5. na das ist ja genial, habe mich auch schon aufgeregt. habe im september nach zig jahren mal von polar zu garmin gewechselt und bei dem Edge810 war der mittlere brustgurt dabei. ich lege den nach dem benutzen oft ein stück untern schrank damit die falten etwas raus gehen. lisa wollte den schon mal bügeln aber da weiß ich nicht ob das gut ist. der pulsgurt ist wirklich schrott, der faltet sich immer zum übergang hinten zum rücken. 🙁
    mal eine andere frage an euch garmin nutzer. wenn ihr bei mir bei strava mal schaut, irgendwie kalibriert der 810 nicht vernünftig. fast jedes mal beim hochladen sehe ich dann im höhenprofil das ich immer auf null starte. kennt ihr deses problem.
    mal als beispiel. http://app.strava.com/activities/95464136

    gruß stefan

    • Stefan, ich würde es mal mit ner Reklamation des Pulsgurtes versuchen. Ne Mail über das oben verlinkte Supportsystem geht recht schnell und vlt hast du ja Glück. Ich vermute fast das Garmin sehr viele Rückläufer hat und da schon fast blind umtauscht. Versuchen kann man es mal, zumal ich es mit den Falten echt nervig fand zu tragen.

      Das mit der Höhenangabe ist extrem. Meine Erfahrung ist das der Garmin 810 bei Regen extrem spinnt was die Höhenangabe betrifft das der Sensor schnell mit Regen und Dreck zu ist. Hast du ne extra Hülle vlt. drum die den Garmin an den entsprechenden Stellen abdeckt? Und wie ist das mit dem Kalibrieren – das verstellt sich dann immer wieder automatisch?

  6. Pingback: Wahoo Fitness Bluetooth 4.0 Pulsgurt › 54elf.de

  7. der kalibriert immer auf null, selbst jetzt nach einem kpl reset. 🙁
    das macht mich momentan ganz schön ärgerlich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address