54elf.de

bike & run

Spinning am morgen, vertreibt Kummer und Sorgen

| 10 Kommentare

Derzeit läuft es nicht gut. Über Weihnachten ist die Waage kaputt gegangen, sie zeigt jetzt 3,5 kg mehr an und ich bekomme sie nicht mehr repariert. Hinzu kommt das ich mich ziemlich müde und schlapp fühle. Körperlich auch auch vom Kopf her. Die Konzentration ist weg, es fällt schwer sich zu fokussieren, ein Ziel im Auge zu behalten. Und sei es nur da Ziel nach 19 Uhr nix mehr zu essen und den ganzen Süsskram mal schön dort zu lassen wo er liegt. So gelingt es mir zwar den Tag noch mit guten Vorsätzen zu starten, doch dann gehts recht schnell bergab. Wo ist nur meine Konzentration, Verbissen- und Zielstrebigkeit hin?

Beim Spinning kann ich kaum Energie entwickeln. Vergangen Donnerstag war ich mit den Gedanken so weit weg, da ich kaum mitbekam was so passiert. So kann das nicht weitergehen und ich frag mich wie ich wieder zurück finde.

Heute hab ich mich für homeoffice entschieden und den Tag auf dem Spinningbike begonnen. Keine harte Einheit, eher ganz ruhige, lockeres Rollen. Oder was derzeit halt unter locker zu verstehen ist. Eine Stunde ohne Intervalle. Einfach eine Stunde leichte Bewegung  vor dem Frühstück und dabei einen sehr netten Film geschaut: “Life on Wheels”. Draussen war es dunkel, kalt und es liegt Schnee. Drinnen hab ich geschwitzt und den Jungs und Mädels beim Downhill zugeschaut. Das Ganze fühlte sich recht gut an und vielleicht gelingt es mir langsam wieder in alte Bahnen zurück zu kommen und natürlich: die Waage zu reparieren. 😉

Flattr this!

10 Kommentare

  1. Das mit der kaputten Waage habe ich jeden Winter 😉

  2. Das mit der Waage ist hier auch problematisch und demotiviert. Aber dranbleiben! Belohnung gibt es im Frühjahr 🙂

    • Ich geb mein bestes. Täglich. So bis 19 Uhr und sobald die Kids im Bett sind gehts bergab 🙁

      • Das kenne ich äußerst gut. Sobald die Firma verlassen ist, fährt mein Körper irgendwie in eine Art Ruhemodus und dort bleibt er nahezu immer bis zum Folgemorgen. Wenn ich dagegen ein Mittelchen hätte…

  3. Ich habe meine Waage diesen Januar im Griff – Geheimtipp: Magenvirus am 24.12. und dessen Nachwirkungen am 25. und 26…

  4. Hallo Markus,
    Dir fehlt einfach Sonne!
    (mir übrigens auch)

    Gruß
    Thorsten

    • Oh ja, gegen einen Ausflug an die Sonne hätte ich nix einzuwenden. Einfach ein paar Tage “in den Süden”. Mit Rennrad. Und dann dort bei trockenen, milden Bedingungen ein paar lange Runde drehen. Hach …

  5. Ein guter tipp, schmeiß die schitt Waage aus dem Fenster. Auch wenn man so ein teil hat, sollte man sich nur wenn überhaupt ein mal im Monat drauf stellen. Schau dich nackig an und gehe nach deinem gewichtsempfinden, so lernst du auch deinen Körper besser kennen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address