54elf.de

bike & run

vívofit Fitnessband

| 5 Kommentare

Manchmal darf man auch Glück haben. Besonders dann wenn man mit einer angehenden Erkältung/Grippe/was was ich zu Hause auf dem Sofa sitzt anstatt beim Spinning zu sein. Donnerstag war so ein Tag und tagsüber hatte ich mitbekommen das auf pocketnavigation.de einen Expertenchat mit Leuten von Garmin gibt. Also um 20 Uhr eingeschaltet, ein paar Fragen losgeworden und am Ende noch Glück gehabt und ein vívofit Fitnessband gewonnen. YEAH. Das war echt klasse. In den Händen werde ich es wohl erst im März haben, aber Vorfreude ist ja die schönste Freude.

Ganz unabhängig von dem Gewinn hatte ich eh schon Interesse an dem Fitnessband. Hauptsächlich weil es ein ganzes Jahr Akkulaufzeit haben soll und nichts ist nerviger sich aller ein paar Tage um das Aufladen kümmern zu müsssen. Und dann mag ich halt so Garmin ganz grundsätzlich, weiss das es am Mac ebenso gut funktioniert. Aber jetzt erstmal abwarten und schauen wie sich das Fitnessband in der Praxis bewährt und vor allem ob sowas auch wirklich “Sinn” ergibt für mich. Ach ja, und im selbem Atemzug soll es wohl auch ein neues Garmin Connect geben, worauf ich auch sehr gespannt bin. Die ersten Screenshots sehen schonmal lecker aus, über features weiss man nicht soviel.

Links:

Flattr this!

5 Kommentare

  1. Glückwunsch!

    Ich mag Garmin nicht. Die Produkte sind von Idee toll, aber die letzte Instanz fehlt. Qualität der Software ist extrem umstritten, massiv verärgerte Anwender und Prio auf neuen Produkten. Das finde ich schade, dass könnte besser sein. Parallel finde ich es schade, dass man scheinbar OS-unabhängig entwickelt, da MAC und PC unterstützt wird, und trotzdem bin ich als Linux Nutzer außen vor.

    • Ja, Perfekt ist GARMIN sicher nicht, aber wer ist das schon. Hab früher viel POLAR benutzt und fand es echt traurig. Software nur für PC und schlechter Support um nur 2 Dinge zu nennen. Mag sich gebessert haben, bin im Vergleich aber trotzdem zufrieden mit GARMIN.

  2. Ich bin gespannt, wie uns es finden wirst. Ich habe gestern auf der Ispo eins in den Händen halten können. Klein und leicht und wie alle diese Armbänder sehr einfach in der Anwendung.

    Was ich persönlich ganz nett fand im Vergleich zu anderen Bänder, dass die Kalorienberechnung aufgrund des Herzschlags vorgenommen wird und nicht grob über den Daumen gepeilt ist. Was aber auch heißt, dass man dazu einen Pulsgurt tragen muss.

  3. Gibts einen Fitnesstracker für radeln ?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address